E-Mobilität zur Vogelbeobachtung in Gambia

“Birdwatching” ist eines der Haupt-Tourismus Attraktionen in Gambia. In den hiesigen Mangrovenwäldern sind über 600 verschiedene Vogelarten registriert. In der Saison zwischen Oktober und Mai jeden Jahres kommen weltweit einige Tausend Besucher nach Gambia um diese einzigartige Vogelwelt auf geführten Bootstouren zu erleben. Bisher werden die Boote mit Benzin-Aussenbordmotoren betrieben, die sowohl eine Lärm- als auch Umweltbelastung darstellen. Abhilfe schafft jetzt ein Projekt, welches von VoltaViewAfrica und BenaBena The Gambia mit Ya Ya Barry dem Präsidenten der „Gambia Bird Guides“ initiiert wurde:  die sukzessive und nachhaltige Umstellung der Tourboote auf umweltfreundliche Elektro-Aussenbordmotoren. Erste Tests mit einem Prototypen-e-Motor wurden in Koto im November 2023 durchgeführt. Im Januar 2024 werden weitere 6 Boote der Gambia Bird Guides serienmäßig mit Elektromotoren ausgestattet. Die zugehörigen Batterien werden ausschließlich über Solarstrom aufgeladen. Dieses Projekt liefert somit einen nachhaltigen Beitrag zur Erhaltung dieser weltweit einzigartigen Vogelwelt.

Andere Projekte

Watotowaafrica Waisenhaus

Das Watoto wa Africa Waisenhaus

Das Waisenhaus Watoto Wa Africa in Mwanza/Tansania ist eine Einrichtung in großer Not, da sie keinen oder nur unregelmäßig Strom und kein Trinkwasser hat. Ihre Wasserquelle ist lediglich das Sammeln von Regenwasser in großen Tanks. Im Frühjahr 2023 gab es eine Typhusepidemie mit Todesfällen. Um das Waisenhaus zu unterstützen, wird VoltaViewAfrica bis Ende dieses Jahres ein Powerhouse installieren, das Strom und sauberes Trinkwasser für das Waisenhaus liefert. Dieses Projekt wird durch den Rotary Club Goslar unterstützt.

sun-E-Boat

SuneBoat

Der Fischfang ist die Haupteinnahmequelle für viele Familien in den afrikanischen Ländern südlich der Sahara an den west- und ostafrikanischen Küsten und an den großen Seen in den zentralen Teilen des Kontinents, z. B. am Viktoriasee, am Tanganjikasee und am Malawisee.